Brandstifter vor Gericht

Ein 27-jähriger Brandstifter steht ab Montag vor dem Landgericht Chemnitz.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann aus Rochlitz Brandstiftung mit Todesfolge vor. Er soll Anfang Juni vergangenen Jahres in seiner Wohnung Feuer gelegt und sie anschließend verlassen haben. Die Flammen breiteten sich auf die gesamte Wohnung aus. Durch die Rauchgase erstickte zudem ein 31-jähriger Mann, der zwei Etagen über ihm wohnte. Der 27–jährige Brandstifter war bis kurz vor der Tat in psychiatrischer Behandlung.