Brandstifter vor Gericht

Chemnitz – Seit Dienstag muss sich ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Mittelsachsen wegen mehrfacher Brandstiftung vor dem Chemnitzer Landgericht verantworten.

© Härtelpress

Ihm wird zu Last gelegt, seit Herbst 2016 insgesamt 7 Brandstiftungen mit 10 beschädigten PKWs begangen zu haben.

Der seit Frühjahr 2017 gefasste Täter hatte in den Chemnitzer Stadtteilen Borna, Röhrsdorf und Heinersdorf sein Unwesen getrieben. Auf die Spur des Täters war die Polizei unter anderem durch einen Spürhund gekommen, der an mehreren Tatorten Geruchsspuren ortete.

Am ersten Prozesstag zeigte sich der Angeklagte reuemütig. Er führte als Grund für diese Straftaten seine Alkoholsucht an, wegen dieser will er sich zukünftig einer Therapie unterziehen.

CHEMNITZ FERNSEHEN bleibt für euch dran.