Brennende Autos auf dem Sonnenberg

Chemnitz – In der Nacht zu Freitag brannten auf dem Sonnenberg drei Pkw lichterloh.

Gegen 1.30 Uhr wurde auf der Würzburger Straße ein Brand bemerkt. Die alarmierten Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr fanden beim Eintreffen vor Ort drei brennende Pkw vor. Diese waren in einer Reihe auf der Straße abgestellt.

Bei den Pkw handelte es sich um einen Renault Megane, einen Audi A1 und einen Citroën C4. Die drei Wagen wurden durch das Feuer komplett zerstört.

Ein hinter den brennenden Pkw abgestellter Kleintransporter konnte von seinem Besitzer noch rechtzeitig weggefahren werden, sodass das Feuer nicht übergreifen konnte. An dem Fahrzeug und an einer Laterne entstand jedoch trotzdem jeweils ein leichter Sachschaden.

Wie hoch der durch den Brand entstandene Gesamtschaden ist, ist bislang noch unklar. Ersten Schätzungen der Polizei zufolge beläuft sich der Schaden auf rund 20.000 Euro.

Bis 3 Uhr war die Berufsfeuerwehr Chemnitz mit insgesamt 18 Einsatzkräften vor Ort.

Die Besitzerin des Renaults erlitt gesundheitliche Probleme, als sie ihren zerstörten Wagen vorfand und musste daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Kriminalpolizei Chemnitz hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Wer auf der Würzburger Straße zwischen 1 Uhr und 1.30 Uhr verdächtige Personen gesehen hat oder Angaben zum Tatgeschehen machen kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 0371/387-3445 zu melden.