Brennender Laster legt Bundesstraße lahm

Zwickau: Auf der Bundesstraße 93 ist in der Nacht zum Freitag in Fahrtrichtung Meerane auf Höhe des ehemaligen Blitzers ein Lkw vermutlich durch einen technischen Defekt völlig ausgebrannt.

Der Fahrer konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieb unverletzt. Augenscheinlich verlor der Lastzug Motoröl, welches sich in der Folge entzündete. Die Ölspur zog sich von der Kreuzung Erlmühlenstraße bis zum City-Tunnel zurück.

Für die Lösch- und Bergungsmaßnahmen sowie zur Beseitigung des Motoröls musste die Bundesstraße zwischen Kolping- und Pölbitzer Straße im morgendlichen Berufsverkehr zeitweise voll gesperrt werden.

Die B 93 selbst wurde durch diesen Brand auch stark in Mitleidenschaft gezogen – so brannte sich der Motorblock des Lkw in den Asphalt ein. Erst gegen 11 Uhr konnte die Bundesstraße wieder in beide Richtungen frei gegeben werden. Jedoch ist in stadtauswärtiger Richtung die rechte Fahrspur bis auf weiteres nicht mehr befahrbar.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar