Brennender PKW auf A72

Am Freitagabend gegen 19.30 Uhr, ging ein Notruf bei der Rettungsleitstelle Chemnitz aufgrund eines brennenden PKW ein.

Ein 21-jähriger PKW-Fahrer war auf der Bundesautobahn 72 in Richtung Leipzig unterwegs. Kurz nach dem Kreuz Chemnitz bemerkte der Fahrer des Renault Brandgeruch und hielt daraufhin auf der Standspur an. Als er die Motorhaube öffnete, schlugen ihm bereits Flammen entgegen.

Aufgrund der schnell am Brandort eintreffenden Kameraden der Feuerwehr Chemnitz, gelang es jedoch den Brand schnell zu löschen und ein vollständiges Ausbrennen des PKW zu verhindern. Die Autobahn musste aus Sicherheitsgründen in Richtung Leipzig für kurze Zeit voll gesperrt werden.
 
Als Brandursache wurde ein technischer Defekt am PKW ermittelt. An diesem entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.