Brennender Reisebus auf BAB 17

Der Bus war mit insgesamt 54 Jugendlichen und Betreuern besetzt. Der Busfahrer fuhr auf den Sandsteifen, evakuierte den Bus und löschte den Brand im Motorraum selbst. +++

Reisebus brannte, Autobahn BAB 17

16.06.2011, Donnerstag, 08:51 Uhr  

Im Motorraum eines auf der BAB 17 in Richtung Autobahndreieck Dresden-West fahrenden Reisebusses war es zum Brand gekommen.
Der Bus war mit insgesamt 54 Personen (Jugendliche und Betreuer) besetzt. Durch die Reisenden wurde der Busfahrer informiert, dass im hinteren Bereich des Busses Brandgeruch wahrnehmbar war.

Der Fahrer stoppte den Bus etwa 500 m vor dem Autobahndreieck auf den Standstreifen, evakuierte seinen Bus und löschte den Brand in Motorraum mit zwei Pulverlöschern vor Eintreffen der Feuerwehr.

Personen kamen nicht zu Schaden.

Durch die Feuerwehr wurden noch erhitzte Teile des Motorraumes gekühlt.

Der Bus konnte seine Fahrt nicht fortsetzen. Der Busfahrer forderte über sein Busunternehmen einen Reservebus an.

Alarmiert wurde der Löschzug der Feuerwache Löbtau, ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwache Neustadt, die Freiwillige Feuerwehr Gompitz und ein Rettungswagen des Malteser Hilfsdienstes. 

Quelle: Brand- und Katastrophenschutzamt

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!