Brennendes Haus in der Ritterstraße

Am Mittwochmorgen hat ein leerstehendes Mehrfamilienhaus auf der Ritterstraße gebrannt.

Kurz nach 3.15 Uhr hatte ein Mitarbeiter des Winterdienstes dort Rauch bemerkt und die Polizei alarmiert. Die Feuerwehr löschte ein Feuer im 3. Obergeschoss des Hauses. Es besteht der Verdacht der Brandstiftung.

Die Ritterstraße wurde während der Löscharbeiten kurz vor 3.30 Uhr zwischen Zschopauer Straße und Bernsbachplatz voll gesperrt. Gegen 5 Uhr waren die Arbeiten der Feuerwehr beendet. Die daraufhin halbseitige Straßensperrung wurde gegen 6.30 Uhr aufgehoben.

Aufgrund des gefrorenen Löschwassers machte sich der Einsatz des Winterdienstes notwendig.
Im Verlauf des Vormittags werden Brandursachenermittler ihre Arbeit vor Ort aufnehmen.