Brennpunkt Wiener Platz in Dresden

Das Areal vor dem Hauptbahnhof gilt als Kriminalitätsschwerpunkt in Dresden. Deshalb hat die SPD-Fraktion eine aktuelle Stunde für die nächste Stadtratssitzung beantragt, bei der der Wiener Platz zum zentralen Thema werden soll.

Interview mit CHRISTIAN AVENARIUS, SPD im Video

Was konkret passieren soll, damit sich die Situation am Wiener Platz verbessert – darüber soll nun gesprochen werden. Klar ist – ein Allheilmittel wird es nicht geben.

Interview mit CHRISTIAN AVENARIUS, SPD  im Video

Da auch die Polizei personell unterbesetzt ist, begrüßt Avenarius Projekte wie die City_Streife…

Deren Einsatz, der im Dezember begonnen hatte, konnte die Zahl der Diebstahlfälle verringern. Finanziert wurden die Einsatzkräfte durch die Händler selbst.
Im Monat kostete der Einsatz um die 17.000 Euro. Ein Kraftakt für die Unternehmer. Zur Zeit sammeln sie Geld für die Fortsetzung der City-Streife – Wenn alles klappt, soll es damit im März weitergehen.

Interview mit CHRISTIAN AVENARIUS, SPD im Video

Den Drogenhandel und die Kriminalität am Wiener Platz zu bekämpfen, könne allerdings nur die eine Seite sein. Damit das Problem nicht nur in andere Stadtteile verlagert wird, wolle man aktiv Präventionsarbeit leisten – um dem Drogenmarkt die Kunden zu entziehen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar