Brennstoffzelle im Botanischen Garten

Im Botanischen Garten an der Leipziger Straße wird seit Donnerstag der Strom mit einer mit alternativer Energiequelle erzeugt.

Am Vormittag ging die neue Brennstoffzelle mit einer Leistung von 12 kW ans Netz. Errichtet von einem großen Energiekonzern unserer Stadt wird mit der Brennstoffzelle allerdings nicht der gesamte Strombedarf des Botanischen Gartens abgedeckt. Der Rest kommt noch immer aus dem städtischen Netz. Das Brennstoffzellen-Miniblock-Heizkraftwerk wandelt Wasserstoff und Sauerstoff in Strom. Die zudem anfallende Wärme wird für die Beheizung der Gewächshäuser und der Gebäude genutzt.