Brettspiele aus Amerika im Spielemuseum Chemnitz

Die Ausstellung „American Games“ startet ab Freitag im Deutschen Spielemuseum an der Neefestraße.

Die Sammlung aus den USA umfasst dabei ca. 225 Spiele, die nicht nur das Interesse der Kleinen, sondern auch das der Erwachsenen wecken sollen.

In der umfangreichen Sammlung finden sich Spiele aus dem 18. Jahrhundert, bis hin zu aktuellen Spielen, die erst erschienen sind. Die können sich die Besucher in verschieden Rubriken anschauen.

Interview: Cynthia Schönfeld – Leiterin Deutsches Spielemuseum

Diese außergewöhnliche Sammlung wird von einem amerikanischen Sammler gestellt, allerdings zeigt sie nur ein viertel seiner Spiele.

1978 kaufte er sein erstes Spiel und hat dadurch seine Leidenschaft dafür entdeckt. Neben dem Sammeln und spielen, informiert und recherchiert er auch über die Spiele.

Interview: Bruce Whitehill – Spielesammler und Journalist

Die Ausstellung kann bis zum 30. Juni besucht werden und ist immer von Mittwoch bis Sonntag geöffnet.

+++++++++++++
Öffnungszeiten:

Mittwoch*, Donnerstag, Freitag
13.00-18.00 Uhr

Schulferien ab Dienstag
11.00-18.00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertage
13.00-19.00 Uhr