Bring Da Truckaz – Skateboardcontest begeistert Chemnitzer

Chemnitz- Wenn im Konkordiapark Beats hämmern und die Skateboarddichte 3 pro Quadratmeter übersteigt, dann wissen eingefleischte Skateboardfans was die Stunde geschlagen hat. Der Bring Da Truckaz Skateboardcontest stand am letzten Wochenende wieder an und verwandelte den Skatepark im Herzen von Chemnitz in eine Feiermeile der Skatekultur für jedermann.

Mit der Einbindung der World Rookie Tour bestand dieses Jahr erstmals die Möglichkeit, sich für Größeres zu qualifizieren. Der Contest lockt regelmäßig internationales Publikum in die drittgrößte Stadt Sachsens. Dieses Jahr fehlte coronabedingt der eine oder andere Teilnehmer, der Stimmung tat das allerdings keinen Abbruch. Und das war auch gut so, denn Bring Da Truckaz ist mehr als nur ein Sportwettbewerb. Ein wichtiger Baustein also im kulturellen Leben der Stadt, auch im Hinblick auf die Kulturhauptstadtbewerbung 2025. Ohne Hilfe von außen, wäre solch ein Event allerdings kaum machbar. Martin Hundt vertritt einen der Förderer des Skateboardcontests in Chemnitz. Mit seinem Engagement bei Bring Back Da Truckaz sieht sich der Internetkonzern als Bindeglied, denn Jugendkultur ist heute auch immer Digitalkultur. Das Engagement dürfte sich gelohnt haben. Der Skatecontest war trotz des zugegeben relativ bescheidenen Wetters gut besucht. 2021 soll es dann für Bring da Truckaz in die 10. Runde gehen. Bis dahin bleibt für Interessierte noch viel Zeit zu üben, um dann nächstes Jahr vielleicht selber an den Start zu gehen.