BRN auf Dresdner Geschichtsmarkt

Dresden - Der Dresdner Geschichtsmarkt widmet sich in diesem Jahr dem Schwerpunkt „Die Militärgeschichte der Stadt Dresden". Bei der Veranstaltung stellen Ehrenamtliche ihre Ergebnisse zur Heimatforschung vor. Die Bunte Republik Neustadt ist genau genommen ein Staat ohne Armee. So präsentiert das BRN-Museum zum Beispiel das „Ministerium für Wehrkraftzerfetzung" und kramt Anekdoten aus dem Achiv: Wie z.B. ein Panzer unfreiwillig im Ballhaus Aktiv einparkt.

Der Geschichtsmarkt findet bereits zum 14. Mal statt. Dieses Jahr präsentieren sich 43 Aussteller im Foyer der Sächsischen Staats- und Universitätsbibliothek. Begleitet wird die Veranstaltung von zahlreichen Vorträgen zu verschiedenen Erkenntnissen der Heimatforschung. Bei der Vielzahl der Themen, fällt die Auswahl der parallel stattfindenden Vorträge oft schwer. Auf Ausstellertafeln und im direkten Gespräch können sich Besucher über die reiche Geschichte Dresdens informieren. Dabei dient der Markt nicht nur der Präsentation, sondern auch der Vernetzung der Vereine und dem Austausch der Historiker. Ebenso bieten Fachverlage Literatur und Kartenmaterial zu Dresden und seinen Stadtteilen an.

© Stadtteilarchiv Dresden Neustadt

Dresdner Geschichtsmarkt 2018

Samstag, den 03. März 2018, 10 bis 17 Uhr
Sonntag, den 04. März 2018, 10 bis 15 Uhr