Bronzebüste von Felix Mendelssohn Bartholdy gestohlen

Ein Feingeist war es bestimmt nicht, der sich da auf dem Hof des Nebengebäudes der Hochschule für Musik und Theater auf dem Dittrichring in der Nacht zum Mittwoch zu schaffen machte, denn der würde sich nicht an einem Kunstwerk vergreifen.

Ein Mitarbeiter erschien am Mittwochmorgen, gegen 9:30 Uhr, auf dem Gelände der Hochschule. Auf dem Innenhof befand sich wie immer eine Granitsäule, aber anders als bisher, fehlte die dazugehörige Büste. Es handelt laut Polizei sich um eine rund 15 kg schwere Bronzebüste von Felix Mendelsohn-Bartholdy. Fein säuberlich wurde das Kunstwerk entfernt, ohne dabei die Säule zu beschädigen, so die Polizei.

Fraglich bleibt, für welche Zwecke der oder die Täter die Büste klauten. Das Motiv der Täter ist unklar. Hoffentlich ging es ihnen (oder ihm) nicht um das Buntmetall, denn dann wäre zu befürchten, dass das Kunstwerk für immer verloren ist. Die Polizei hat die Ermittlungen in diesem Fall aufgenommen. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 9.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können oder in der fraglichen Zeit etwas beobachteten, werden gebeten, sich an das zuständige Polizeirevier Leipzig-Mitte, Dimitroffstraße 01 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 34299, zu wenden.