Brücke an Bernhardstraße wird freigegeben

Nach mehr als einjähriger Bauzeit wird die Brücke an der Bernhardstraße in einer Woche, am 18. Dezember, wieder für den Verkehr freigegeben.

Die Arbeiten hatten ursprünglich bis Jahresende dauern sollen.

Die 1907 erbaute Brücke überquert die Bahnstrecke Dresden-Werdau zwischen Südbahnhof und Hauptbahnhof. Seit 2004 reichte ihre Tragfähigkeit für LKW und Busse nicht mehr aus.

Das 29 Meter lange Bauwerk wurde deshalb umfassend erneuert. Die historischen Fachwerkträger sowie das Geländer wurden restauriert und dem Charakter der denkmalgeschützten Brücke angepasst.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar