Brücke bis auf Weiteres gesperrt

Die Brücke über dem Karl-Heine-Kanal, nahe der Saalfelder Straße, bleibt für eine unbestimmte Zeit gesperrt. Mehr erfahren Sie in der Drehscheibe. +++

2013 wurde das Holzgeländer der Brücke ausgetauscht, weil sich Vandalen daran zu schaffen gemacht hatten. Anfang Dezember erfolgte die erneute Sperrung – aus Sicherheitsgründen. Denn das Tragwerk der Brücke ist von einem Holzpilz befallen, der zu den sogenannten Kernholzzerstörern zählt. Das heißt, dass der Pilz zunächst das Innere eines Gehölzes zerstört – dass der Balken kaputt ist, ist erst zu sehen, wenn es bereits zu spät ist.

Das ist ein Problem, das Holzbrücken im Allgemeinen haben. Deshalb müssen die Tragwerke auch jährlich überprüft werden. Wird dann ein Schaden festgestellt, werden die betroffenen Balken frühzeitig ersetzt – wenn das entsprechende Geld dafür da ist. Bei dieser Brücke war das nicht der Fall und der Stadt blieb nichts anderes übrig, als sie nun zu sperren.

Laut Verkehrs- und Tiefbauamt ist eine Ersatzkonstruktion aus Stahlelementen geplant. Allerdings können die Pläne frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2015 erfolgen – und nur unter der Voraussetzung, dass die finanziellen Mittel dann verfügbar sind.