Brücke in Glösa wird vorfristig übergeben

In der kommenden Woche gibt das Tiefbauamt die neue Brücke an der Bornaer Straße für den Verkehr frei.

Das Bauwerk, das die Chemnitz überspannt, war Teil des Ausbaus der Bornaer Straße, der ein Jahr dauerte. Dabei wurde auf einer Länge von knapp 500 Metern die Fahrbahn erneuert, beidseitig Geh- und Radwege angelegt und ein Regenwassersammler errichtet. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 2,2 Millionen Euro, inklusive Fördermittel des Bundes. Die im Jahre 1939 in Stahl-Verbundbauweise errichtete Brücke auf der Bornaer Straße war auf Grund ihres Bauzustandes bereits seit Jahren für Fahrzeuge mit über 16 Tonnen Gewicht gesperrt und zudem durch den eingeschränkten Fahrbahnquerschnitt nur bedingt nutzbar. Sie wurde im Rahmen des Bauvorhabens durch eine neue Stahlbeton-Konstruktion ersetzt. Die Bogenstützweite der neuen Brücke beträgt etwas mehr als 28 Meter, eine besondere Konstruktion verleiht ihr ein transparentes Aussehen.