Brückenneubau geht voran

Die Bauarbeiten an der Eisenbahnbrücke über der August-Bebel-Straße sind ein gutes Stück voran gekommen.

In der vergangenen Nacht wurden dafür 29 Stahlträger über der Straße montiert. Acht Spezialtransporter brachten die 22 Meter langen und 7 Tonnen schweren Doppel-T-Träger an ihr Ziel.

Auf ihnen ruhen künftig drei Gleise der Bahnstrecken aus Richtung Dresden, Riesa und Leipzig zum Chemnitzer Hauptbahnhof. Für die Umbauarbeiten wird die August-Bebel-Straße in diesem Bereich von Samstag 21 Uhr bis Sonntag 21 Uhr noch einmal für Autofahrer und Fußgänger voll gesperrt.

Der Neubau der Brücke gehört zu dem Modernisierungskonzept der Deutschen Bahn im Eisenbahnknoten Chemnitz. Bund und Deutsche Bahn investieren dafür bis 2014 insgesamt rund 90 Millionen Euro. In diesem Zusammenhang werden im Stadtgebiet Chemnitz sieben Eisenbahnbrücken neu gebaut.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung