Brückenstreit geht in die nächste Runde

Bei den Diskussionen um die Waldschlösschenbrücke ist kein Ende in Sicht Der juristische Streit um die Brücke geht in die nächste Runde.

Vertreter der Grünen Liga und der Welterbebewegung werden weiter vor Gericht ziehen um den Brückenbau doch noch zu stoppen.

Rechtsanwalt Peter Kremer hat heute Berufung gegen das Urteil des Dresdner Verwaltungsgerichts eingelegt.

Das hatte die Klage von Umweltschützern gegen den Brückenbau abgewiesen und den Tunnelbau wegen zu großer Eingriffe in die Elblandschaft verworfen.

Die Bürgerinitiative Pro Waldschlösschenbrücke wirft den Brückengegnern vor, ohne Rücksicht auf Verluste ihre Meinung durchsetzen zu wollen.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.
.