Brummi Demo im Chemnitzer Zentrum

Der Unmut der Bevölkerung über die hohen Benzin- und Dieselpreise wächst.

Die Kostenexplosion der vergangenen Monate hat am Samstag in Chemnitz für eine erste deutliche Ansage vieler Berufskraftfahrer an die regierenden Politiker gesorgt. Über die Mittagszeit zeigten rund 200 LKW-, Bus- und Kleintransportunternehmer ihren Unmut und machten die Brückenstraße für mehrere Stunden für den Verkehr dicht. Die ständig steigenden Kraftstoffpreise bedrohen immer stärker die Existens vieler Unternehmen. Die Kosten lassen sich bei vielen Firmen nicht mehr auffangen.

Der Verlust von Arbeitsplätzen und drohende Firmeninsolvenzen beschäftigten bereits jetzt die Gedanken vieler Unternehmer. An der Demonstration nahmen Brummi-Fahrer aus ganz Sachsen teil. Der Verkehr wurde in dem betroffenen Bereich für die Dauer der Veranstaltung durch die Polizei umgeleitet.