Brutal zusammengeschlagen

In Bernsdorf ist ein 41-Jähriger krankenhausreif geschlagen worden.

Als der Anwohner am Donnerstagabend auf der Bernsdorfer Straße eine Gruppe Heranwachsender darum bat, den von ihnen verursachten Lärm zu unterlassen, wurde er durch zwei junge Männer geschlagen und getreten. Die anderen Personen dieser Gruppe griffen nicht ein, sie feuerten die Schläger noch an. Der 41-Jährige erlitt eine Fuß- und Nasenbeinfraktur und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Im Zuge der Fahndung nach den Schlägern konnte ein 20-Jähriger gestellt werden, der im Verdacht steht, an der gefährlichen Körperverletzung beteiligt gewesen zu sein.