Brutaler Raubüberfall in Dresden-Mickten

Ein 24-Jähriger ist in der Nacht zum Donnerstag nach dem Ausstieg an der Haltestelle “Trachauer Straße“ (Linie 13) von einem Unbekannten mehrfach niedergeschlagen worden und verlor das Bewußtsein. Dabei wurde er ausgeraubt. +++

Als der 24-Jährige wieder zu sich kam, waren seine Sporttasche sowie sein Rucksack ausgeschüttet und es fehlten rund 380 Euro.

Das Raubopfer musste aufgrund einer Kopfverletzung ambulant versorgt werden. Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar