Brutaler Überfall in Schönefeld: Jugendlicher verprügelt und beraubt!

Am Mittwochabend wurden drei Jugendliche von drei Altersgenossen brutal überfallen. Die Opfer wurden geschlagen und aufgefordert, ihre Handys zu übergeben. Nach der Tat flüchteten die Schläger in unbekannte Richtung. +++

Der Überfall selbst geschah in der Nähe der Straßenbahnhaltestelle Löbauer Straße in Schönefeld. Die drei Opfer verließen die Tram der Linie 1, gefolgt von den drei Tätern, die die Jugendlichen ansprachen und unter Forderung der Handys auf ein Opfer einschlugen.

Der Jugendliche konnte entkommen, woraufhin die drei Räuber auf die verbliebenen Jugendlichen einschlugen. Eines der Opfer übergab schließlich sein Handy an die Schläger, die daraufhin flüchteten. Die Opfer erlitten jeweils leichte Gesichtsverletzungen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.