BSC Rapid Chemnitz zieht in nächste Pokalrunde ein

Die Fußballer des BSC Rapid Chemnitz setzten sich am Sonntag im Wernesgrüner Sachsenpokal gegen den FC Stollberg durch.

In der Ausscheidungsrunde des diesjährigen Pokalwettbewerbs benötigten die Chemnitzer jedoch 120 Minuten um in die nächste Runde einzuziehen.

Die Bezirksligakonkurrenten schenkten sich in einer temporeichen Partie nichts, doch trotz Chancen auf beiden Seiten fielen die Tore jeweils vom Elfmeterpunkt.

Zunächst gingen die Gäste in der 38. Minute durch einen Foulelfmeter von Benjamin Demmler mit 0:1 in Führung. Doch nach der Pause kamen die Gastgeber durch einen Handelfmeter zum Ausgleich.

Torschütze war Marcel Andrä in der 58. Spielminute. Dabei blieb es auch nach Ende der regulären Spielzeit und so ging es in die Verlängerung.

Als alle schon mit einem Elfmeterschießen rechneten, war es der eingewechselte Jan Kaselow in der 114. Minute, der den Siegtreffer für den BSC Rapid erzielte.

Bei den Chemnitzern zeigte man sich nach Spielende zufrieden, ganz anders auf Seiten der Gastgeber.

Interview: Ralf Wagner – Trainer FC Stollberg

Interview: Markus Schindler – Co-Trainer BSC Rapid Chemnitz

Am kommenden Samstag 15:00 Uhr treffen die Chemnitzer nun zuhause in der 1. Hauptrunde des Wernesgrüner Sachsenpokal auf den Leipziger Bezirksligisten SV Liebertwolkwitz.

Das Spiel FC Stollberg gegen BSC Rapid Chemnitz sehen am Montag 19:30 Uhr nochmal in voller Länge bei SACHSEN FERNSEHEN. Hier gehts zum Programm-Livestream: http://www.chemnitz-fernsehen.de/Zum-Livestream/Seite/