BSG Chemie besiegt Favorit aus Kamenz deutlich

Damit hätten die Leutzscher der BSG sicher nicht gerechnet! Vor dem Spiel gegen den klaren Favoriten SV Einheit Kamenz hätten nur die Wenigsten einen deutlichen 3:0-Sieg der Leipziger vorher gesagt. Der BSG ist eine faustdicke Überraschung gelungen. +++

Bereits in der ersten Hälfte zeigten die Chemiker, warum sie eigentlich nichts im grauen Mittelfeld der Sachsenliga zu suchen haben. Die Leipziger spielten munter nach vorne und erzielten gegen harmlose Kamenzer in der 34. Minute das erste Tor.
Auch danach gelang den Gästen im Alfred-Kunze-Sportpark fast gar nichts, die Grün-Weißen dominierten auch bis zum Pausenpfiff die Partie.

In der zweiten Hälfte ließen es beide Teams etwas ruhiger angehen. Viel Geplänkel im Mittelfeld, nur wenige Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Der BSG Chemie merkte man die Nervosität aber noch immer etwas an.

Doch die eigentlich noch auf den Aufstiegsplatz schielenden Kamenzer nutzten die kleinen Schwächen der Leipziger nicht konsequent und mussten in der Schlussphase alles nach vorne werfen, um wenigstens noch einen Punkt aus Leutzsch entführen zu können. Das bot den Chemikern natürlich mehr Räume für Konter…

…die auch prompt in Tore verwandelt wurden. Sowohl das 2:0 als auch der dritte und letzte Treffer der Partie für die Leipziger fiel in den Schlussminuten. Die Kamenzer hatten die Leutzscher von Anfang an unterschätzt und verloren schlußendlich verdient.

Für das Team von René Behring war es ein Überraschungserfolg, mit dem sich die Mannschaft zumindest für eine Nacht in der Tabelle am Lokalrivalen SG Leipzig-Leutzsch vorbei schieben kann…