BSG Chemie gegen 1. FC Lok II abgesetzt

Der Sächsische Fußballverband hat das für 1. September angesetzte Spiel der Bezirksliga Nord zwischen der BSG Chemie Leipzig und der Zweiten Mannschaft des 1. FC Lokomotive Leipzig wegen Sicherheitsbedenken abgesetzt.+++

Die BSG Chemie und der 1. FC Lok begrüßen den Wunsch der Spielabsetzung, welcher im Sinne beider Vereine und des Fußballsports getroffen wurde. Vertreter der beiden Clubs hatten im Vorfeld der Partie über lange Zeit einen guten und engen Kontakt und waren sich darüber einig, trotz aller Rivalität ein friedliches und sportlich faires Fußballmatch durchführen zu wollen.

In den letzten Tagen hatten sich die Zeichen jedoch immer mehr verdichtet, dass Krawallmacher, darunter auch „Gewalttouristen“ aus dem gesamten Bundesgebiet, das Spiel als Bühne für gewalttätige Auseinandersetzungen nutzen wollten. Aus diesem Grund wäre die Sicherheit beider Mannschaften und der Fußball-Fans beider Vereine nicht mehr zu gewährleisten gewesen. In der Konsequenz hätte deswegen eine Durchführung des Spiels um jeden Preis dem Ansehen beider Vereine großen Schaden zugefügt.

Gemeinsam mit dem Sächsischen Fußballverband und den zuständigen Sicherheitsbehörden wird intensiv beraten, zu welchem Zeitpunkt, an welchem Ort und unter welchen Bedingungen das Spiel so nachgeholt werden kann, dass ein sportlich fairer Wettkampf gewahrt bleibt.