BSG Chemie macht sich fit für die Regionalliga

Leipzig - Am Montagabend sind die Regionalliga-Aufsteiger der BSG Chemie Leipzig in die Vorbereitung gestartet. Unter den genauen Blicken einiger Dutzend Zuschauer begrüßte Trainer Dietmar Demuth seine Mannschaft nach der Sommerpause und präsentierte den Fans sogleich mehrere neue Gesichter im Team der Leutzscher.

Sechs Abgänge standen vor dem Trainingsauftakt fest, dem gegenüber sollen insgesamt sechs bis acht neue Chemiker ins Team kommen. Unter den Neuzugängen standen am Abend auch die Innenverteider Sebastian Hey, der aus Magdeburg in die Messestadt kam und Tommy Barth, aus der U21 von Carl-Zeiss-Jena auf dem Platz.

Bei der Suche nach Neuzugängen wird vor allem auf junge talentierte Spieler ein Auge geworfen, wie zum Beispiel der 20-Jährige Stürmer John Winkler, der bisher beim SSV Markranstädt die Stiefel geschnürt hat.

Das Ziel der Leutzscher ist keinesfalls ein erneuter Durchmarsch, sondern der Verbleib in der vierthöchsten Spielklasse. Zum ersten Spieltag am letzten Juli-Wochenende könnte da bereits der erste Kracher gegen Lok Leipzig anstehen. In der Vorbereitung treffen die Grün-Weißen am kommenden Freitag mit dem TSV Lehnerz im Alfred-Kunze-Sportpark auf ihren ersten Testspielgegner.

© Dirk Knofe