BSG Chemie mit torlosem Remis gegen Plauen-Reserve

Es war ein munteres Spiel, nur etwas fehlte: Tore. Denn die waren beim 0:0 gegen den VFC Plauen II Mangelware. Und dass, obwohl beide Mannschaften über 90 Minuten durchaus gut nach vorne spielten.

Die erste Hälfte begann dabei noch recht verhalten. Beide Teams tasteten sich erst einmal ab und versuchten, die Schwächen des Gegners auszuloten – Viel Mittelfeldgeplänkel, nur wenige Torchancen.

Die BSG wirkte das gesamte Spiel über dennoch etwas motivierter als die Plauen-Reserve. Doch man scheiterte entweder an der Plauener Abwehr, dem Gäste-Schlussmann oder dem Aluminium.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie dann etwas schneller. Die Leutzscher waren jetzt spielbestimmend, zum Schluss hin sogar mit einem regelrechten Powerplay. Die Gastgeber aus Plauen lauerten dagegen im eigenen Stadion auf Kontersituationen.

Doch weder die eine – noch die andere Taktik gingen auf. Am Ende trennten sich beide Teams verdient mit 0:0. Ein Ergebnis, dass weder den Leutzschern noch den Plauenern richtig nutzt…