Buchtipp der Woche: Das rote Adressbuch (beendet)

Chemnitz- Jede Woche sind wir in der Thalia Chemnitz-Galerie Roter Turm zu Gast, um Ihnen die neuesten Romane, Sachbücher, Kinderbücher, Ratgeber & Co. vorzustellen.

Dieses Mal stellen wir Ihnen den Roman: „Das rote Adressbuch“ von Sofia Lundberg vor.

In diesem Buch wird die bewegende Lebensgeschichte einer 96-jährigen Frau erzählt. Doris lebt allein in Stockholm, die einzige Person von ihrer Familie, die ihr noch geblieben ist, ist ihre Nichte Jenny, die mit ihrer Familie in San Francisco wohnt. Über Skype sprechen die Beiden wöchentlich miteinander und pflegen ein inniges Verhältnis.

Als Doris zehn Jahre alt war, bekam sie ein rotes Adressbuch geschenkt. In diesem Buch sollte sie all die Menschen verewigen, die ihr etwas bedeuten. Doris führte Jahrzehnte ihr kleines Buch. Und eines Tages beschließt sie, anhand der Einträge ihre Geschichte niederzuschreiben.

Die Autorin erzählt die Geschichte von Doris’ Leben aus zwei Sichten. Einerseits aus der Perspektive der betagten Doris. Ihr einsames Leben in Stockholm. Die Altersbeschwerden, welche immer mehr werden. Und über den fatalen Sturz, der einen Krankenhausaufenthalt nötig macht. Andererseits in Form von Erinnerungen, welche ein ganzes Leben umfassen. Eindrücklich und gefühlvoll erzählt Sofia Lundberg das Älterwerden und die damit verbundene Einsamkeit.

Wir haben Sie neugierig gemacht? 

Wenn Sie das Buch, bereitgestellt von der Thalia Chemnitz-Galerie Roter Turm, gewinnen wollen, dann bewerben Sie sich über unser Gewinnspielformular.

Die Verlosung ist beendet. Die glücklichen Gewinner wurden per Mail von uns benachrichtigt. Der Gewinn muss persönlich bei Thalia Chemnitz-Galerie Roter Turm in Chemnitz abgeholt werden.

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Buchtipps finden Sie unter: www.sachsen-fernsehen.de/buchtipp-der-woche/

Autoren: Silvia Metzig, Anna Louisa Müller