Buchtipp der Woche: Grenzgänger

Chemnitz- Jede Woche sind wir in der Thalia Chemnitz-Galerie Roter Turm zu Gast, um Ihnen die neuesten Romane, Sachbücher, Kinderbücher, Ratgeber & Co. vorzustellen.

Die Bestseller-Autorin Mechtild Borrmann greift mit ihrem neuen Buch „Grenzgänger“ ein düsteres Kapitel deutscher Nachkriegsgeschichte auf: Heimkinder in den 50er und 60er Jahren.

An der deutsch-belgischen Grenze lebt die Familie Schöning in einem kleinen Dorf. Wie viele anderen ihrer Nachbarn verdienen sich auch die Schönings mit Kaffee-Schmuggel etwas dazu. Henni, die 17-jährige Tochter, ist von Anfang an dabei und diejenige, die die Schmuggel-Routen über das Hohe Venn, ein tückisches Moor-Gebiet, kennt. So kann sie die kaffeeschmuggelnden Kinder in der Nacht durch das gefährliche Moor führen. Ab 1950 beginnen die Zöllner schließlich auf die Menschen zu schießen. Und eines Nachts geschieht dann das Unfassbare: Hennis Schwester wird erschossen.

Wir haben Sie neugierig gemacht? 

Wenn Sie das Buch, bereitgestellt von der Thalia Chemnitz-Galerie Roter Turm, gewinnen wollen, dann bewerben Sie sich über unser Gewinnspielformular.

Das Gewinnspiel ist beendet, die Gewinner wurden per Mail benachrichtigt.