Bühne frei für engagierte Personen

Chemnitz- Die Filmnächte Chemnitz bieten in diesem Jahr ein neues Format für engagierte Menschen und Initiativen an.

Unter dem Motto „TUN – 15 Minuten für dein Projekt“ können Personen oder Personengruppen eine viertel Stunde vor Beginn des Films ihre Projekte präsentieren. Einziges Kriterium: sie sollen sich für, und nicht gegen etwas engagieren. Angesprochen werden sollen damit Bewerber aus Kultur, Soziales, Sport oder Wissenschaft und Bildung. Über die Art der Präsentation entscheidet das Projekt selbst. Alles was die Teilnehmer auf die Bühne tragen können ist erlaubt. Ab 1. August sollen die Vorstellungen beginnen und aus einem zehnminütigen Vortrag und einer fünfminütigen Frage-Antwort-Runde bestehen. Auf die Bewerber warten im Durchschnitt über 300 Personen im Publikum. An Spitzenabenden können sogar bis zu 1.000 Personen Gehör finden. Ausgeschlossen von den Präsentationen sind jegliche politische Parteien, extremistische Personen jeder Art sowie kommerzielle Werbung. Die Bewerbungsphase läuft vom 5. bis 17. Juli unter www.filmnächte-chemnitz.de/tun.
Mit der Aktion sollen leidenschaftliche Personen oder Initiativen in den Mittelpunkt gerückt werden und neue Zielgruppen ansprechen.