Anzeige Bühne frei! tjg. zeigt „Das doppelte Lottchen“ im Sommertheater

Dresden - Der Sommer kommt und mit ihm das Sommertheater des tjg. theater junge generation! Und das Dresdner Publikum kann sich dieses Jahr auf einen echten Kästner-Klassiker freuen: "Das doppelte Lottchen" wird in der modernen Fassung von Henning Bock und Jürgen Popig auf der Freilichtbühne am Kraftwerk Mitte bis zum 12. Juli jeden Freitag (18 Uhr) Samstag und Sonntag (jeweils 16 Uhr) zu sehen sein.

Zwillinge! Obwohl man auf den ersten – und auch auf den zweiten Blick – die Mädchen nicht unterscheiden kann, wussten sie nichts voneinander. Erst im Sommerferienlager lernen sie sich kennen und lieben. Während Luise eher eigenwillig und laut ist, scheint Lotte das Gegenteil: höflich und bescheiden. Beide leben jeweils mit einem Elternteil; Luise bei ihrem Vater in Wien und Lotte bei ihrer Mutter in München. Wie kam es dazu? Und wäre es nicht mal an der Zeit, ihre Mutter bzw. ihren Vater kennenzulernen? Also beschließen sie einen Tausch: Aus Luise wird Lotte und aus Lotte Luise.

Schon in den 1940er Jahren hatte Kästner die Idee für diesen besonderen „Familientausch“, in dem unterschiedliche Lebensentwürfe aufeinanderprallen. 1949 erschien dann das Buch, wurde mehrfach verfilmt und erobert in einer Theaterfassung mit viel Musik und Sommerferiencharme die eigens dafür eingerichtete Freilichtbühne direkt am Kraftwerk Mitte.

 

Quelle: tjg. theater junge generation