Bürger.Courage lässt es in Bussen und Bahnen wimmeln

Am Montag startet in den Bussen und Bahnen der Dresdner Verkehrsbetriebe die zweite Phase des Wimmelbild-Projektes der Initiative Bürger.Courage. Damit nehmen sie im Comic-Stil den Zustand der Demokratie in Dresden und Sachsen auf’s Korn. +++ 

„Ab Montag wird auf Plakaten in den Bussen und Bahnen in Dresden das Wimmelbild zu Demokratie und Rechtsextremismus zu sehen sein“, so der Vorsitzende Christian Demuth. „Wir haben schon nach der ersten Veröffentlichung des Bildes in einer großen sächsischen Tageszeitung enorm viele Rückmeldungen bekommen. Viele haben erst bei genauem Hinsehen die vielen kleinen Szenen gesehen, die rechtsextreme Umtriebe in unserer Stadt und den Widerstand dagegen zeigen sowie den Zustand unserer Demokratie beschreiben. Und wir denken, dass noch gar nicht alle Anspielungen, Ereignisse und Kritikpunkte entdeckt wurden“. Bürger.Courage hofft nun, dass man noch mehr Menschen erreicht, indem man die Wimmelbilder in öffentlichen Verkehrsmitteln zeigt. Die Aktion konnte auch durch Unterstützung der Firma Ströer verwirklicht werden.

„Wir sind uns sicher, dass die Form des Wimmelbildes eine wunderbare Möglichkeit bietet, dass die Menschen über die Demokratie und Rechtsextremismus in unserer Stadt nachdenken“, so Demuth weiter. „Das von den Dresdner Künstlern Marian Meinhardt-Schönfeld und Ivo Kircheis gemalte Bild ist einfach wunderschön geworden. Die Leute werden sich voll Neugierde darauf stürzen.“ Bürgerinnen und Bürger können unter www.wimmelbild-dresden.de ebenfalls auf Entdeckungstour gehen und per Kommentarfunktion eigene Interpretationen der Einzelszenen abgeben oder das Wimmelbild in verschiedenen Größen herunterladen.

Das Wimmelbild wird zudem im April an Haltestellen und Litfaßsäulen Dresdens aushängen. Aktuell erstellt Bürger.Courage ein pädagogisches Konzept für die Dresdner Schulen, damit auch Lehrerinnen und Lehrer im Unterricht das Wimmelbild mit Schülerinnen und Schülern diskutieren können.

Das Wimmelbild ist wahlweise in A1, A2 oder A3 gegen eine Spende erhältlich:

– im Café Laika (Kamenzer Str. 20),
– im Plattenladen Fat Fenders (Böhmische Str. 14),
– im Spielzeugladen Catapult (Rothenburger Str. 28),
– sowie im Herbert-Wehner-Bildungswerk (Kamenzer Str. 12).

Quelle: Bürger.Courage e.V.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar