Bürger stellen jungen Einbrecher in Dresden-Pieschen

Zu laut war am 20. Juli ein 16-Jähriger, der Mittwochnacht versucht hatte, in einen Kiosk an der Oschatzer Straße einzubrechen. Engagierte Bürger verfolgten den Einbrecher bis zu seinem Wohnhaus, wo er von der Polizei verhaftet wurde. +++

Auf dem Konkordienplatz hielten sich mehrere junge Leute auf. Verdächtige Geräusche aus Richtung Oschatzer Straße veranlasste das Quartett nach der Ursache zu schauen. Dabei sahen sie einen Jugendlichen, der die Fensterscheibe zum Presseshop mit einer Betonplatte einschlug und anschließend die Flucht ergriff. Während die jungen Männer die Verfolgung in Richtung Bürgerstraße aufnahmen, alarmierte eine der Frauen die Polizei. Parallel dazu hielt die andere weiter den Kontakt zu den Verfolgern. Schließlich sahen sie wie der Einbrecher in einem Wohnhaus an der Leisniger Straße verschwand. Dort konnte der 16-Jährige letztlich von den alarmierten Polizeibeamten vorläufig festgenommen werden.

Ein Atemalkoholtest bei dem 16-jährigen Dresdner ergab einen Wert von 1,04 Promille. Er wurde noch in der Nacht an seine Mutter übergeben.

Der Dresdner muss sich wegen Einbruchs in einem besonders schweren Fall verantworten.

Quelle: Dresden Fernsehen

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar