Bürgeranliegen zur Jahnallee werden diskutiert!

Leipzig - Dauerthema innere Jahnallee. Vor allem die Sicherheit beschäftigt viele Leipziger, die dort unterwegs sind. Bereits im März wurden Schritte zur Entschärfung der Straße auf den Weg gebracht. So gilt zwischen Waldplatz und Leibnitzstraße ein Tempolimit von 30 km/h und auch die Parkplätze wurden verlegt. Doch der Unfallhotspot bleibt gefährlich. Nun hatten die Bürger die Möglichkeit, ihre Sorgen, Wünsche und Anregungen in drei Bürgersprechstunden zu schildern.

Die Teilnehmer der Bürgersprechstunden waren nicht nur Einwohner des Waldstraßenviertels. Auch Gewerbetreibenden der Jahnallee diskutierten mit dem Verkehrs- und Tiefbauamt. Während letztere befürchten, weniger Kundschaft zu haben, wollen die Anwohner und Radfahrer mehr Sicherheit. Ein Interessenkonflikt, denn die Wünsche und Forderungen sind unterschiedlich.

Ab Sommer werden dauerhafte Lösungen für die Straßenaufteilung untersucht. Sie sollen sowohl dem Charakter der Jahnallee als auch einer lebendige Geschäftsstraße gerecht werden. Die Ideen und Anregungen von allen sollen dabei mit einfließen.