Bürgerbegehren: Handelsverband Sachsen appeliert an Dresdner Stadtrat

Die Initiatoren des Bürgerbegehrens für stadtweite verkaufsoffene Sonntage sind vorerst mir ihrem Vorhaben gescheitert. Der Verein Bürgerstimme reichte zwar 25.000 Unterschriften bei der Stadt fristgemäß ein, gültig waren davon aber rund 21.000 +++

Es fehlten 800 Stimmen für die erforderliche Anzahl. Unterstützer, wie der Handelsverband Sachsen, hoffen nun, dass der Dresdner Stadtrat trotzdem zu Gunsten des Bürgerentscheides stimmt.

Eberhard Lucas, Geschäftsführer Handelsverband Sachsen

Das letzte Wort hat nun am 16. April der Dresdner Stadtrat, in dem Linke, Grüne und SPD die Mehrheit haben.