Bürgerdialog: Ministerpräsident Kretschmer zu Gast im Erzgebirge

Sachsen- Die sachsenweite Dialogreihe »MK Direkt« mit dem Ministerpräsidenten ist erstmals nach der Corona-bedingten Unterbrechung wieder ins Erzgebirge gekommen. Am Dienstag luden Ministerpräsident Michael Kretschmer, der Landrat des Erzgebirgskreises Frank Vogel und der Bürgermeister der Gemeinde Pockau-Lengefeld Ingolf Wappler zum Bürgergespräch in die Oberschule Lengefeld ein.

Das Thema Corona und die 4. Welle waren ein Thema an diesem Abend. Dabei lies Ministerpräsident Kretschmer durchblicken, dass im Falle einer erneuten Verschärfung der Corona-Regeln im Freistaat Geimpfte, Genesene und Getestete anders behandelt werden sollen als Personen, die sich diesen Dingen verwehren. Doch nicht nur Corona bewegte die Zuschauer im Saal. Nach den Bildern aus den Hochwassergebieten spielte auch der Klimawandel und damit verbunden das Thema erneuerbare Energien eine große Rolle. So zielte eine Bürgerfrage auf  den Aufbau weitere Windkraftanlagen ab.  Ministerpräsident Kretschmer zeigte Verständnis für Kritiker derartiger Anlagen, gleichwohl betonte er die Effizienz der Windräder. Alles in allem war der Abend von sachlicher Diskussion geprägt. Ob der Bürgerdialog am Ende des Tages auch ganz praktische Ergebnisse hervorbringt, bleibt abzuwarten. Aber er sorgt in jedem Fall dafür, dass die gefühlte Kluft zwischen den politischen Akteuren und den Menschen im Freistaat wieder kleiner wird.