Bürgerfest erhält Preis

Chemnitz- Für das Bürgerfest Herzschlag 2019 wurde der Verein Chemnitzer Bürgerfest mit dem Preis für Zivilcourage geehrt.

Vergeben wurde der Preis von der jüdischen Gemeinde Berlin und dem Förderkreis Holocaust Denkmal. Mit dem Fest wollten die Veranstalter ein Zeichen gegen die Radikalen in der Stadt setzen. Damit hätten 67.000 Bürger ein klares Bekenntnis gegen Rechts gezeigt. Am 28. Oktober soll der Preis in Berlin überreicht werden. Er ist mit 3.000 Euro dotiert. Der Gründer des Vereins, Sebastian Thieswald, wird den Preis entgegennehmen.

Nach der Premiere des Bürgerfestes in diesem Jahr, was als Ersatz für das eigentliche Stadtfest organsieiert wurde, soll es im kommenden Jahr eine zweite Auflage geben. Der Termin ist das letzte Wochenende im August 2020.