Bürgerinitiative Pieschen gegen rechts sammelt Unterschriften

Die Pieschener Bürger setzen sich weiter für die Schließung des NPD-Bürgerbüros ein.

Morgen Vormittag will die Bürgerinitiative Pieschen gegen rechts weitere Unterschriften gegen das Büro sammeln.

Der Dresdner Stadtteil Pieschen sei immer wieder Anlaufstelle rechtsextremer Treffs, wogegen wir protestieren, so Björn Rebmann von der Bürgerinitiative Pieschen gegen rechts gegenüber Dresden Fernsehen.

Das Büro der Partei auf der Osterbergstraße war im Mai 2007 eröffnet und mit Protesten begleitet worden.

Morgen zwischen 9.30 Uhr und 14 Uhr soll die Sammlung am Elbcenter auf der Leipziger Str./Ecke Bürgerstraße beginnen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar