Bürgermeister der ersten Stunde verabschiedet

Ebenfalls in der Staatskanzlei sind heute die Landräte und Bürgermeister der 1. Stunde zusammengekommen.

Sie hatten ihre Tätigkeit 1990 aufgenommen und verabschieden sich 18 Jahre nach der deutschen Einheit aus dem Amt. Ministerpräsident Tillich sagte, sie hätten das Land mit aufgebaut und Großes für das moderne Sachsen geleistet. Die Kommunalpolitiker der ersten Stunde seien überwiegend Seiteneinsteiger gewesen, die 1989 Verantwortung für ihre Heimat übernommen haben. Am Nachmittag trat dann auch erstmals die Expertenkommission 20 Jahre friedliche Revolution zusammen. 13 Wissenschaftler und Zeitzeugen bereiten mit der Staatsregierung das Wende-Jubiläum vor.