Bundes-Schülerfirmen-Contest gestartet

Deutschland – Die Ziele des Bundes-Schülerfirmen-Contests (BSC) sind einfach: Unternehmergeist in die Schulen bringen, Gründernachwuchs fördern, Interesse an Selbständigkeit und Geschäftssinn wecken.

Der, 2010 von Michael Oschmann, Geschäftsführer von Müller Medien, ins Leben gerufene, bundesweite Wettbewerb findet jährlich statt und nutzt dabei überwiegend digitale Kanäle.

Auf dem Portal www.bundes-schülerfirmen-contest.de können die Schülerfirmen ein Firmen-Profil anlegen, ihre Geschäftsidee betreiben, ihre Produkte oder Dienstleistungen erläutern und die Mitarbeiter in den verschiedenen Bereichen ihrer Schülerfirma vorstellen. Natürlich können auch Bilder, Videos sowie Verlinkungen zu Social-Media-Kanälen oder der eigenen Homepage hochgeladen werden.

Jede Schülerfirma mit reellen Produkten oder Dienstleistungen kann sich registrieren, egal ob Förderschule, Gymnasium, Hauptschule, Realschule oder andere Schulart. Die Anmeldung und Teilnahme ist kostenlos.

Mitmachen lohnt sich:

Präsentiert euch, eure Schülerfirma und euer Unternehmensprofil anhand der Online-Registrierung auf www.bundes-schuelerfirmen-contest.de und stellt euch der deutschlandweiten Konkurrenz.

Jeder kann online für euch abstimmen! Somit könnt ihr aktiv zum Erfolg beim Wettbewerb beisteuern – macht Freunde, Bekannte, Familie, Geschäftspartner, Kunden und Mitschüler auf eure Teilnahme aufmerksam. Seid ihr unter die 20 bestbewerteten Schülerfirmen gekommen, wählt eine Jury die 10 Gewinner des Bundes-Schülerfirmen-Contest aus.

Die Top10 fährt schließlich zur großen Preisverleihung nach Berlin. Neben attraktiven Preisen gibt es obendrauf noch zwei Nächte in der Bundeshauptstadt.