Bundesfremdsprachen-Wettbewerb beginnt

Genau 1.399 sächsische Schüler starten am Donnerstag mit der ersten Klausurrunde des Einzelwettbewerbs am Bundesfremdsprachenwettbewerb 2007.

Mehr als 500 von ihnen nehmen mit zwei Sprachen teil.
Der Wettbewerb beginnt jedes Jahr gleichzeitig in allen Bundesländern. Die Aufgaben und Korrekturmaßstäbe sind einheitlich. Die Besten des Einzelwettbewerbs werden zum Sprachenturnier nach Papenburg eingeladen.
Der Bundesfremdsprachenwettbewerb besteht aus dem Einzel- und dem Gruppenwettbewerb. Für die Gruppen läuft zurzeit der Endspurt für ihren Wettbewerbsbeitrag. Er muss bis zum 15. Februar an das Sächsische Bildungsinstitut eingesandt werden.
Eine landesweite Jury bewertet jeden Beitrag und bestimmt die Landessieger. Die erfolgreichsten Gruppen der einzelnen Bundesländer treffen sich in Regensburg beim 16. Bundessprachenfest.

Bei interessanten und wichtigen Themen mitreden – Schauen Sie hier…