Bundesparteitag der FDP: Holger Zastrow zum Partei-Vize gewählt

Der sächsische Landeschef Holger Zastrow aus Dresden ist am Samstag beim Bundesparteitag  unter den Gewinnern gewesen. +++

Beim FDP-Parteitag in Berlin wurde Parteichef Philipp Rösler für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.

Zu stellvertretenden Parteivorsitzenden wurden Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (83,7 Prozent), der NRW-Landeschef Christian Lindner (77,81 Prozent) und Holger Zastrow (49,69 Prozent) gewählt.

Birgit Homburger hat ihren Posten als stellvertretende
FDP-Vorsitzende verloren. Die Ex-Chefin der Bundestagsfraktion unterlag  in einer Kampfabstimmung dem
sächsischen Landesvorsitzenden Holger Zastrow aus Dresden.
Im zweiten
Wahlgang stimmten 323 Delegierte für Zastrow, nur 315 für Homburger.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar