Bundespolizei fasst gesuchten Straftäter

Leipzig – Der Bundespolizei Leipzig ist am Mittwochvormittag bei einer Kontrolle am Leipziger Hauptbahnhof ein per Haftbefehl gesuchter Mann ins Netz gegangen. 

 

Eine Streife der "Gemeinsamen Einsatzgruppe BahnZentrum" (GEG BaZe) kontrollierte den Rumänen am Querbahnsteig. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 41-Jährige gesucht wurde. Gegen ihn lag bei der Staatsanwaltschaft Heidelberg ein Haftbefehl wegen Hausfriedensbruchs vor. 

Allerdings bezahlte ein Bekannter des Mannes die 170 Euro Geldstrafe. Dadurch blieb dem Gesuchten die Haftstrafe erspart.

Im und am Hauptbahnhof Leipzig sowie in dessen unmittelbarem Umfeld sorgen die Bundespolizeiinspektion Leipzig und die Polizeidirektion Leipzig mit der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe "BaZe" für Sicherheit. Dabei gehen den Polizisten auch immer wieder bei Routinekontrollen gesuchte Straftäter ins Netz.

© Sachsen Fernsehen/ Symbolbild