Bundespolizei vollstreckt vier Haftbefehle in 24 Stunden

Dresden – Die Beamten der Dresdner Bundespolizei haben innerhalb 24 Stunden vier Haftbefehle vollstreckt. Zunächst ging ihnen gestern Mittag am Hauptbahnhof ein Georgier ins Netz. Gegen ihn lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Chemnitz wegen Diebstahls vor. Heute Morgen schnappten die Beamten dann einen Ungarn im internationalen Zug aus Budapest. Er wurde von der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen Urkundenfälschung gesucht. Nur ein paar Stunden später nahmen die Bundespolizisten einen Iraner am Flughafen Dresden fest. Gegen ihn lagen zwei Haftbefehle wegen Diebstahls und Erschleichens von Leistungen vor.