Bundespräsident und Diplomaten besuchen Sachsen

Ministerpräsident Stanislaw Tillich empfängt am Montag Bundespräsident Joachim Gauck und rund 200 Diplomaten zu einem Besuch in Sachsen. +++

Die in Deutschland akkreditierten Botschafter und Vertreter internationaler Organisationen werden vom Bundespräsidenten einmal im Jahr zu einer Informations- und Begegnungsreise eingeladen. Sie soll den Austausch mit den ausländischen Repräsentanten intensivieren und ihr Deutschlandbild bereichern. Die Reise führt jährlich in ein anderes Land. 2011 war Rheinland-Pfalz, 2010 Thüringen und 2009 Nordrhein-Westfalen das Ziel. 

Die Delegation wird die EADS Elbe Flugzeugwerke GmbH (EADS EFW) besichtigen, das Albertinum besuchen, wo Ministerpräsident Stanislaw Tillich die Delegation zu einem Mittagessen einlädt. Dann geht die Reise per Raddampfer weiter nach Meißen. Hier werden die Diplomaten mit den Schülern im sächsisches Landesgymnasium Sankt Afra den ersten Schultag erleben. Am Abend hat Bundespräsident Joachim Gauck zu einem Empfang auf dem sächsischen Staatsweingut Schloss Wackerbarth geladen, bevor die Delegation den Rückflug nach Berlin antritt.

Quelle: Sächsische Staatskanzlei

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!