Bundespräsidentenwahl: 3. Wahlgang nötig

Auch im zweiten Wahlgang bringt die Regierungskoalition ihren Kandidaten nicht durch.

Christian Wulff verpasste erneut die Mehrheit zur Wahl des Bundespräsidenten.

Damit wurde die notwendige absolute Mehrheit erneut verpasst. Jetzt ist ein 3. Wahlgang nötig. Ab jetzt reicht die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!