Bundestagswahl 2013 – Kudla knapp vor Richert, Feist auch nominiert

Am Samstag fand der Kreisparteitag der CDU Leipzig statt. Dort wurden die Kandidaten der beiden Leipziger Wahlkreise für die Bundestagswahl im kommenden Jahr gewählt.+++

Für den Wahlkreis Leipzig Süd setzte sich Thomas Feist durch. Er erzielte klare 79 Prozent der Stimmen ohne einen Gegenkandidaten. Thomas Feist zog schon 2009 per Direktmandat in den Bundestag ein, wobei er spektakulär gegen den damaligen OBM, Wolfgang Tiefensee gewann.

Spannender ging es bei der Wahl zum Kandidaten für den Wahlkreis Leipzig Nord zu. Angetreten waren Bettina Kudla und Volker Richert. Kudla entschied das Rennen knapp mit 30:29 Simmen. Sie gilt als umstritten und nicht zuletzt das enge Wahlergebnis zeigt, dass sie nicht den größten Rückhalt im Kreisverband hat. Wie Thomas Feist, sitzt Bettina Kudla seit 2009 im Bundestag.

Einen faden Beigeschmack hinterlässt die Kandidatur von Volker Richter. Denn noch vor knapp zwei Wochen bekräftigte der Kreisverband Leipzig der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU/CSU einstimmig die Unterstützung von Feist und Kudla. Von einer Kandidatur Richter’s war in einer Mitteilung vom 2. Oktober keine Rede – da er Vorstandsmitglied der KPV ist, hätte er ja davon wissen müssen.

So kann man für die CDU nur hoffen, dass sich die gewählten Kandidaten in Zukunft auf den politischen Gegner konzentrieren können und nicht interne Kämpfe austragen müssen.