Wohlfahrtsverbände reißen Schuldenturm ein

Dresden - Am Montag beginnt die bundesweite Aktionswoche Schuldnerberatung. Vom 4. bis 8. Juni lädt die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen zu vielen kleine Projekte ein, die sich mit der Betreuung und Beratung von Schuldnern beschäftigen.

Verschiedenste Akteure der sächsischen Wohlfahrtsverbände haben am Freitagmorgen einen "Schuldenturm" eingerissen. Dieser symbolisierte die Lebenssituation von Schuldnern. Aus den umgestürzten "Bausteinen" entwickleten sich Wege, die Betroffenen helfen, der Schuldenfalle zu entkommen. Gleichzeitig appellierte die Liga der Wohlfahrtsverbände Sachsen an die Politik. Gefordert wird, das Angebot der 75 Beratungsstellen im Freistaat auf knapp 160 zu erweitern. Außerdem sollen Reformen im Sozialgesetzbuch und damit die Zuständigkeitsfrage der Schuldnerberatung zentral geregelt werden.

© Sachsen Fernsehen