Bundesweiter Taxi-Test: Leipzig auf Platz 2

Roland Kleine fährt seit über 20 Jahren Taxi in Leipzig. Seit 1990 ist er selbständig und beschäftigt in seinem Unternehmen fünf Fahrer.

Das Fuhr-Geschäft ist in den letzten Jahren immer schwieriger geworden. Vor allem die hohen Spritpreise machen Kleine und seinen Kollegen zu schaffen.

Umso erfreulicher ist für den 57-Jährigen das Abschneiden der Leipziger Taxifahrer beim bundesweiten ADAC-Test. Dabei landeten die Chauffeure aus der Messestadt auf Rang 2. Besser waren nur die Taxifahrer aus Nürnberg. Der Autoclub testete in zehn Städten 200 Fahrten. 70 Prozent davon bewerteten die Prüfer als gut oder sehr gut. Kriterien waren unter anderem der Service und Freundlichkeit, Zustand der Fahrzeuge, Verhalten im Straßenverkehr und die Preise.

Leipzigs Taxifahrern bescheinigte der ADAC fast ausschließlich gute Ergebnisse. Nur für die Kurzfahrt gab es ein „Mangelhaft“.