Bundeswirtschaftsminister soll Leipzig im Kampf gegen Rechts unterstützen

Treffen zwischen SPD-Chef Gabriel und Leipzigs Polizeipräsidenten Bernd Merbitz geplant. Prävention steht im Vordergrund. +++

Die Leipziger Polizei bittet die Bundesregierung um Unterstützung beim Kampf gegen Rechts. Polizeipräsident Bernd Merbitz sind die fast schon regelmäßigen Demonstrationen und Kundgebungen gegen den Moscheebau in Gohlis und die Asylbewerberunterkünfte in der Stadt ein Dorn im Auge. Deshalb nutzte er beim Festakt zur Erweiterung des Porsche Werks am Dienstag die Gelegenheit Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel anzusprechen und stieß beim SPD Chef auf offene Ohren.